Energiedesign


Energiekonzepte

Die Energieversorgung von Gebäuden basiert hauptsächlich noch immer
auf dem Einsatz fossiler Energien. Mit Blick auf Klimawandel und Ressourcen-verknappung ist es unabdingbar, dass fossile Energien zukünftig in großem Stil durch nachhaltige Energien ersetzt werden.

Hierfür erarbeiten die Fachspezialisten von Deerns nachhaltige Energie-konzepte, welche die Aspekte Umweltschutz, Nutzerkomfort und Wirtschaftlichkeit berücksichtigen und welche gleichzeitig für die
Belange des jeweiligen Vorhabens optimiert werden.

 

Erneuerbare Energien und Kraft-Wärme-Kopplung

Die Erschließung regenerativer Energien und der Einsatz von Kraft-
Wärme-Kopplungsanlagen sind Beispiele für effiziente und kostensparende Technologien, die sich durch hohe Umweltverträglichkeit und Nutzerakzeptanz auszeichnen. In einer begleitenden Beratung seiner Kunden kann Deerns auf umfassende Erfahrungen und fundiertes Know-how über die Einsatz-möglichkeiten dieser Technologien zurückgreifen.

 

Klimaschutzkonzepte für Gebäude

Zur Einhaltung und Umsetzung der politischen Ziele zur Energiewende
und dem Klimaschutz im Gebäudesektor sind weiterführende Maßnahmen
zur Reduktion von CO2-Emissionen erforderlich.

Vor diesem Hintergrund entwickelt Deerns für Städte und Kommunen entsprechende Sanierungspläne für Gebäude und Liegenschaften. Im Ergebnis werden die vorhandenen Energieeinspar- und CO2-Minderungs-potenziale aufgezeigt und Maßnahmenkataloge erstellt, in denen neben der Hebelwirkung / Ergiebigkeit und Priorität der erarbeiteten Maßnahmen auch deren Wirtschaftlichkeit aufgezeigt wird.

 

Dynamische Betriebsoptimierung

Die Planung von Gebäuden basiert auf Annahmen und Worstcase-Szenarien, die von einer späteren und tatsächlichen Nutzung oftmals erheblich abweichen können. Auch in der Betriebsphase wandeln sich im Laufe
der Jahre die Anforderungen der Mieter bzw. Nutzer an Gebäude, z. B.
bei internen, organisatorischen Änderungen, Wechsel der Mieter oder Umnutzungen. Darüber hinaus sind sowohl bei neuen Gebäuden als auch
bei Bestandsgebäuden oftmals unzureichend koordinierte bzw. einregulierte Technische Anlagen sowie unzureichende Bedienung aufgrund von Personalmangel in der Bewirtschaftung Realität.

Im Rahmen einer dynamischen Betriebsoptimierung analysieren wir
den Gebäudebetrieb und ermitteln in vielen Fällen signifikante Potenziale
für Energiekosteneinsparungen, die mit niedriginvestiven Maßnahmen realisiert werden können.

 

Portfolioscreening

Für die Gebäudeportfolios von Kunden aus der Immobilienbranche
erstellt Deerns Energiescreenings. Im Rahmen eines Screenings wird der Gebäudebestand bewertet. Notwendige Investitionen für die Instandhaltung und Weiterentwicklung der einzelnen Gebäude und die hiermit verbundenen Energieeinsparpotenziale werden aufgezeigt. Ein Screening dient als Entscheidungsgrundlage für die zukünftige strategische Ausrichtung
eines Gebäudeportfolios.

 

Monitoring

Der Betrieb von Gebäuden mit mittlerer und hoher Komplexität im Bereich
der Energieerzeugung und -übergabe (wie z. B. das Heizen und Kühlen
eines Gebäudes mit Geothermienutzung über Wärmepumpen) erfordert nach der Basiskonzeption eine permanente Überwachung und Optimierung, um das Potenzial der vorhandenen Anlagen für eine hohe Nutzerzufriedenheit bei minimalem Energieverbrauch ausschöpfen zu können. Dies betrifft sowohl Neubauten am Übergang von der Bau- in die reguläre Betriebsphase als
auch Bestandsgebäude.

Die Erarbeitung und Einrichtung von Monitoringprozessen dient der kontinuierlichen Überwachung eines Gebäudebetriebs und schafft die Grundlage für oftmals erhebliche Verbesserungen bzw. Energieeinsparungen.

 

Energieauditierung nach DIN EN 16247

Aufbauend auf unserem Know-how in den Geschäftsfeldern Energiedesign, Energieberatung und Betriebsoptimierung führen wir energetische Audits nach dem EDL-G Energiedienstleistungsgesetz durch. Diese Audits entsprechen den Vorgaben der DIN EN 16247 und sind für große Unternehmen im nichtproduzierenden Gewerbe verbindlich (mehr
als 250 Mitarbeiter oder bei einem Umsatz über 50 Mio. Euro jährlich).

 

Effiziente Energieerzeugung für Produktionsprozesse

Die Anforderungen an die Energieerzeugung für Produktionsprozesse unterscheiden sich grundlegend von denen der Gebäudekonditionierung.
Da sie von jahreszeitlichen Schwankungen weitgehend unabhängig sind, bestehen oftmals ausgesprochen günstige wirtschaftliche Rahmen-
bedingungen für den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung.

Die Mitarbeiter von Deerns verfügen über das erforderliche Know-how zur Analyse der bestehenden Anforderungen und Planungen maßgeschneiderter, wirtschaftlicher Lösungen.