Fernmelde- und informationstechnische Anlagen


Kurze Innovationszyklen, immer höhere Sicherheitsanforderungen der Unternehmen und nicht zuletzt der Einzug der IP-Technologie sind die Herausforderungen im Fachgebiet Fernmelde- und informationstechnische Anlagen.

Die Berücksichtigung organisatorischer und funktionaler Anforderungen von Auftraggebern ist ein wesentlicher Planungsbestandteil bei der Arbeit
von Deerns. Alle Anforderungen in Zusammenarbeit mit dem Kunden heraus-
zuarbeiten, steht zu Beginn jeder Planung im Vordergrund.

Dabei geht es vor allem um die Planung von Brandmelde- und Alarmierungs-
anlagen, Einbruchmeldeanlagen, Zutrittskontrollsystemen (ggf. mit Integration der Zeiterfassung), Videoüberwachungsanlagen, Video- und Sicherheits-
managementsystemen, Leistellentechnik (einschließlich technischer Möbel), strukturierter Datenverkabelung und Medientechnik (Präsentationstechnik).

Daneben werden Sicherheitskonzepte sowie Rechenzentrumskonzepte in enger Zusammenarbeit mit weiteren hausinternen Fachgruppen erarbeitet.

Deerns Deutschland ist gemäß DIN 14675 zertifiziert für die Planung von Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen.