Wärmeversorgungsanlagen


Moderne Wärmeversorgungskonzepte gewährleisten bedarfsgerechte Raumkonditionen. Gleichzeitig müssen sie, kombiniert mit komplexen Gesamtanlagen, allen Anforderungen moderner Gebäude entsprechen.

Die Relevanz und Aussagekraft ökonomischer und ökologischer Aspekte steht hier ebenso im Fokus. Die richtige Balance zu finden zwischen Anwendung bedarfsgerechter Technik, gesetzlicher Parameter wie z. B. aktueller
EnEV und dem EEWärmeG (Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz) und umweltrelevanten Anforderungen, ist geübte Praxis unserer Spezialisten.

Zum Leistungsbild gehört die Variantenbetrachtung von Anlagen zur Wärmeerzeugung unter Einbindung von Blockheizkraftwerken, Wärme-
pumpen, Solarkollektoren oder Fernwärme in effektiv gestaltete
Wärmeverteil- oder Nahwärmenetze.

Grundlage für die Systemauswahl sind Energieversorgungskonzepte, die standortbezogen die ressourcenschonende Verwendung von Solarenergie, Geothermie, Abwärme oder nachwachsender Brennstoffe zur Wärme-
erzeugung (auch in Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung) ermöglichen. Berücksichtigung finden dabei auch thermische Speicher zur Aufnahme
von regenerativem Wärmeüberschuss oder zur Einbindung im Smart Grid.